Violine


Samuel Jungen wurde 1988 geboren und besuchte von 2004 bis 2008 die Talentförderungsklasse des Gymnasiums Hofwil und studierte parallel dazu an der Hochschule der Künste Bern bei Barbara Doll. 2009 schloss er sein Studium erfolgreich mit dem Bachelor of Arts mit Hauptfach Violine ab. Von 2009 bis 2011 studierte er an der Zürcher Hochschule der Künste im Master Musikpädagogik bei Ulrich Gröner, Reiko Oberhummer und Monika Baer, Letztere im Fach Barockvioline. Dort schloss er sein Studium mit Auszeichnung und einem Studienpreis der Werner- und Berti-Alter-Stiftung ab.

Anschließend studierte Jungen Bratsche während drei Jahren bei Sebastian Hamann und Isabelle van Keulen an der Hochschule Luzern - Musik, wo er mit dem Master in Performance abschloss. 

Er besuchte zahlreiche Meisterkurse in Violine, Viola und Barockvioline u.a. bei Nachum Erlich, Gilles Apap, Igor Ozim, Adelina Oprean, Detlef Hahn, Anton Steck, Wolfram Christ. Während dem Studium spielte er in zahlreichen Orchestern u.a. Neues Zürcher Orchester, Schweizer-Jugend-Sinfonie-Orchester, Barockorchester der Musikhochschule Trossingen, Sinfonietta Mosaique in führender Position. Als musikalischer Grenzgänger und Jazzliebhaber spielt Jungen in verschiedenen Jazzformationen wie mit Andreas Lareida’s Agoraund dem Gregor Lisser Double Quartet.

Seit September 2015 studiert Jungen Humanmedizin an der Universität Bern.